Stand der Dinge: September 2018

In diesem Sommer ist viel passiert!

Wir haben unseren Hausverein “Klinge e.V.” sowie die “KLINGE ZEHN GmbH” gegründet bzw. von einem anderen Hausprojekt übernommen. Beide Körperschaften dienen uns dazu, die Idee des Mietshäuser Syndikats umzusetzen: Die Räume denen, die drin wohnen. Die GmbH fungiert dabei als Besitzer*in des Hauses, während der Verein und das MHS  die beiden Gesellschafter*innen sind.

 

Mitte September haben wir dann unseren Erbpachtvertrag für das Grundstück in der Klingenstraße 10 unterschrieben. Wir sind nun für die nächsten 99 Jahre Besitzer*innen und dürfen dort auch bauen.

 

Außerdem besuchten wir zusammen zwei Workshops zum Thema Buchhaltung um uns fit für die Finanzbuchhaltung der GmbH zu machen. Doppelte Buchführung, SOLL und HABEN sowie die jährliche Abgabe einer Bilanz gehören nun zur Projektgruppe dazu. 🙂

Unsere Idee braucht Unterstützer*innen!

Seit wir im Januar 2018 den “Zuschlag” im Konzeptvergabeverfahren bekommen haben, passiert viel! Beim Plenum jede Woche Montag sowie unregelmäßigen gemeinsamen Workshops besprechen wir bauliche und soziale Themen und treffen im Konsens Entscheidungen über das weitere Vorgehen.

Für die Umsetzung unserer Ideen brauchen wir noch Unterstützung in Form von Direktkrediten. Das heißt, ihr legt euer Geld bei uns an, damit wir die Klinge10 fernab von Immobilienspekulation und explodierenden Mieten als Ort zum Leben und Arbeiten bauen können. Wenn ihr uns unterstützen wollt, nehmt gern Kontakt mit uns auf.